Die goldene Bar

 

im Haus der Kunst
Prinzregentenstr 1
80538 München

 
Mo-Sa 10-2 Uhr
So 10-20 Uhr

for reservations please call:

T  0049 89 54 804 777

 
M mail at goldenebar.de

Google Maps

Sunday Sundowners

ab 14.5. wieder jeden sonnigen Sonntag und Feiertag von 17-22 Uhr

2.7. fürst reini 9.7. nickodemus – turntables on hudson nyc

16.7. gringo 23.7. giaco giambo soundsystem 30.7. mc hype

 

Tageskarte

24.07.2017

Hackbraten mit grünen Bohnen und Kartoffelpürree 10,50

Standards

Kartoffelsuppe mit Chorizo und Salbei (14, G)
7.50

Melonen-Gurken-Gazpacho mit Limetten-Cayenne-Croûtons (A, Weizenmehl)
7.50

Ceviche von der Lachsforelle mit Süßkartoffelchips (D, I)
14.50

Burrata mit Pfirsich, Kräuterseitling, Pinienkernen und frischer Minze (G, H)
12.50

Romana-Salat mit Joghurt-Limonen-Vinaigrette und gerösteten Haselnüssen (G, H)
8.50

Rinderragout mit Perlzwiebel, Pflaume und Ofen-Kohlrabi (2, G, O)
17.50

...Mehr

Snacks und Sandwiches

Pastrami-Sandwich mit Rind, Kraut und Senf-Gurkensauce (3, A, G, M, Weizenmehl)
12.50

Schinken-Käse-Toast (2, 3, A, F, G, Weizenmehl)
3.80

Cheese Toast mit Birnen-Chutney (A, F, G, Weizenmehl)
3.80

Avocadobrot mit eingelegtem Kurkuma-Rettich (auf Vollkornbrot) (3, A, F, M, O, Weizen- und Roggenmehl)
11.50

Charcuterie:
Fenchelsalami (2, 3)
Coppa di Parma (2, 3)
Lardo (2, 3)
je Sorte 7.50

Brie
7.50

Bergblütenkäse (junger, milder Bergkäse) mit Honig und Haselnüssen (G, H)
6,50

Weißwürste mit Breze (nur Samstags und Sonntags, solange Vorrat reicht) (2, 3, Weizenmehl)

Brot (a, Weizenmehl)
2.50

Abendkarte

Kartoffelsuppe mit Chorizo und Salbei (14, G)
7.50

Melonen-Gurken-Gazpacho mit Limetten-Cayenne-Croûtons (A, Weizenmehl)
7.50

Ceviche von der Lachsforelle mit Süßkartoffelchips (D, I)
14.50

Burrata mit Pfirsich, Kräuterseitling, Pinienkernen und frischer Minze (G, H)
12.50

Romana-Salat mit Joghurt-Limonen-Vinaigrette und gerösteten Haselnüssen (G, H)
8.50

Überbackene Aubergine mit Miso und Bonitoflocken (D)
7.50

Gebackene Hühnerkeulen in Buttermilch-Masala-Marinade (5 Stk.) (G,A)
14.50

Octopus im Safransud mit Tomate, Kapern und Erbsensprossen (lauwarm) (D)
16.50

Rinderragout mit Perlzwiebel, Pflaume und Ofen-Kohlrabi (2, G, O)
17.50

Palatschinken mit Crème fraîche und Aprikosen-Kardamom-Marmelade (2, A, C, G)
6.50

...Mehr

Snacks und Sandwiches

Pastrami-Sandwich mit Rind, Kraut und Senf-Gurkensauce (3, A, G, M, Weizenmehl)
12.50

Schinken-Käse-Toast (2, 3, A, F, G, Weizenmehl)
3.80

Cheese Toast mit Birnen-Chutney (A, F, G, Weizenmehl)
3.80

Avocadobrot mit eingelegtem Kurkuma-Rettich (auf Vollkornbrot) (3, A, F, M, O, Weizen- und Roggenmehl)
11.50

Charcuterie:
Fenchelsalami (2, 3)
Coppa di Parma (2, 3)
Lardo (2, 3)
je sorte 7.50

Brie (G)
7.50

Bergblütenkäse (junger, milder Bergkäse) mit Honig und Haselnüssen (G, H)
6.50

Brot (A, weizenmehl)
2.50

A=Getreide, Gluten; B=Krebstiere; C=Ei; D=Fisch; E=Erdnuss; F=Soja; G=Milch, Laktose; H=Schalenfrüchte; L=Sellerie; M=Senf; N=Sesam; 0=Sulfite; P=Lupinen; R=Weichtiere;
1=Farbstoff; 2=Konservierungsstoff; 3=Antioxidationsmittel; 4=Geschmacksverstärker; 5=Geschwefelt; 6=Geschwärzt; 7=Gewachst; 8=Phosphat; 9=Süssungsmittel; 10=Milcheiweiss; 11=Koffeinhaltig; 12=Chininhaltig; 13=Taurinhaltig

Galerie

Hall of Fame

Guestbartending seit 2010

JAKOB ETZOLD (melbourne), BRANI HRZAC (ffm), SVEN RIEBEL (berlin),

...Mehr

STEFFEN LOHR (puerto rico), NICO KRZNAR (berlin), BENJAMIN CLEARY (london), COCO PROCHOROWSKI (nyc), ROMULO DOS SANTOS (zürich), EMANUELE INGUSCI (muc), OLIVER PAWLOWSKI (copenhagen), RICARDO SPORKSLEDE (amsterdam), STEFFEN GOUBEAUD (köln), XAVIER PADOVANI (london), STAN VADRNA (bratislava), JIM WRIGLEY (london), MATTHEW BAX (melbourne), ARTHUR COMBE (paris), NICO DE SOTO (nyc), MARCEL BAUMANN (hamburg), CHRISTIAN BALKE (havana), SOREN KROG SORENSEN (kopenhagen), MIKE TOBIN (bordeaux), LEONARDO LEUCI (rom), WICKED (muc), STEPHAN HINZ (köln), ATALAY AKTAS (berlin), IVAN OSTANKOV (moskau), BILL FEHN (muc), RENE SOFFNER (ffm), MICHELE HEINRICH (ffm), SVEN GOLLER (bamberg), AKI KLUBESCHEIDT (ruhrpott), MARIAN BEKE (london), PHILIP FRÖHLICH (muc), LARS HOLZEM (köln), NEIL SWEENEY (ffm), STEFFEN ZIMMERMANN (berlin), BORIS GRÖNER (freiburg)

Geschichte

Täglich von 10 Uhr bis 2 Uhr morgens antwortet die Goldene Bar im Haus der Kunst auf die vielfältigen Bedürfnisse ihrer Besucher:
mit handgefertigtem Frühstückscafé und Croissant, Mittagslunch, Kaffee Kuchen am Nachmittag und einem Restaurant für besondere Dinererlebnisse.

...Mehr

Die 1930er-Jahre

Die Goldene Bar wurde vom Architekten des Gebäudes, Paul Ludwig Troost, ursprünglich als Künstlerfestraum mit konzipiert und wurde 2012 75 Jahre alt. Als das Haus der Deutschen Kunst 1937 als erster, monumentaler Repräsentationsbau nationalsozialistischer Kulturpolitik eröffnet wurde, bot man neben den jährlichen Groen Deutschen Kunstausstellungen auch ein gastronomisches Konzept an. Ein Faltblatt aus dem Jahr 1938 listet die Gaststätten des Hauses der Deutschen Kunst auf. Dort heisst es im Originalwortlaut:

  • das vornehm-behagliche Kaffee-Restaurant mit Freiterrasse und Ausblick auf den Englischen Garten
  • die entzückende Bar mit Tanzfläche
    beliebt durch ihre intime künstlerische Gestaltung
  • das Bierstüberl im Untergeschoß
    der viel besuchte Erfrischungsraum mit kleinen Preisen

Diese “Gaststätten” waren das ganze Jahr geöffnet, auch in den ausstellungsfreien Zeiten. Ihr gastronomisches Angebot ähnelte dem eines gehobenen Hotels oder Luxusdampfers. Tatsächlich war Troost bis 1930 vor allem mit Ausstattungen von Luxusdampfern des norddeutschen Lloyds und diversen repräsentativen Möbelprogrammen hervorgetreten. Damals wie heute schloss die Bar an den Terrassensaal an. Die Räume des ehemaligen “Bierstüberls” beherbergen heute die Diskothek P1.

Die Wanddekoration

Die Wandmalereien in der Goldenen Bar, von Karl Heinz Dallinger mit Pinsel auf Blattgold aufgetragen, zeigen Landkarten von Kuba, Jamaica, Haiti, Italien und Dalmatien, Südtirol, der Champagne, Bourdeaux, Portugal, Spanien, England, Irland, Ungarn und Deutschland. Figürliche Darstellungen zeigen u.a – Tabakhändler und Kanu-Transport von Zuckerrohr

  • Degorgieren von Champagner (Abschlämmen, um die Hefe aus der Flasche zu bekommen) und Lagerung in Rüttelpulten
  • eine Whisk(e)ydestillerie und Whisk(e)yhändler
  • Reblese mit Bacchus, Keltern, Fasslagerung
    In ihrer Gesamtheit ergeben diese Wandmalereien eine bebilderte Getränkekarte, die über Herkunft von Rum, Zigarren, Tabak, Champagner, Whisk(e)y und Wein Auskunft gibt. Diese Dekoration suggerierte Weltläufigkeit. Der rassistische Kern des nationalsozialistischen Kulturprogramms wurde auf diese Weise elegant verkleidet.

Nachkriegszeit und kritischer Rückbau

Unter Tarnnetzen verborgen, überstand das Haus der Kunst den Zweiten Weltkrieg fast unbeschadet. Nach dem Krieg wollte man die Monumentalität des Gebäudes unkenntlich machen. Mit Zwischendecken verkleinerte man die hohen Räume, verstellte die Raumfluchten mit Zwischenwänden, übertünchte den roten Marmor der Säulen mit Weiß. In den 1950er-Jahren wurden Sperrholzplatten über die Wandmalereien in der Bar geschraubt, auf denen beschauliche Szenen aus dem Nymphenburger Park zu sehen waren.
2003 übernahm der Belgier Chris Dercon die künstlerische Leitung des Haus der Kunst. Um eine offene Auseinandersetzung mit der Vergangenheit zu ermöglichen, machte er diese baulichen Maßnahmen im Rahmen eines “kritischen Rückbaus” rückgängig. Die Wandmalereien wurden wieder bloßgelegt und restauriert. Der Industriedesigner Konstantin Grcic brach die Ästhetik der 1930er-Jahre mit einer zeitgenössisch gestalteten Einrichtung, einer Installation aus weißen Biertischen und –bänken und Lampen des Modells “Mayday”. Seit 2011 hat Okwui Enwezor diesen differenzierten Diskurs über das Haus der Kunst und seine Geschichte im Spannungsfeld von Kontingenz und Reflexivität fortgesetzt.
Klassische Getränke mit modernem Twist 2010 übernahmen Leonie von Carnap und Klaus St. Rainer die Goldene Bar. Mit seiner Shakermanufaktur und Barkonzepten für internationale Medienevents in Los Angeles, Cannes und Venedig hatte sich Klaus St. Rainer als Bartender längst einen Namen gemacht.
Heute besteht die Einrichtung aus Möbeln der 1950er- und 1960er-Jahre. Blickfang ist ein Kronleuchter aus den 1920er-Jahren, der im Hotel Savoy in Zürich hing. Der Tresen und ein großes Leuchtbild in der Lounge wurden von dem Maler Florian Süssmayr (geb. 1963 in München) gestaltet, in Graffito-Ästhetik und weißer Schrift auf schwarzem Grund.
Auch die jetzige Getränkekarte setzt den ästhetischen Bruch zwischen damals und heute fort, indem sie klassischen Drinks einen modernen Twist verleiht. Der in den 1930er-Jahren beliebte Drink Blood & Sand etwa besteht ursprünglich zu gleichen Anteilen aus 3 Scotch Whisky, rotem Wermut, Kirschlikör und Orangensaft. Statt mit Orangensaft wird dieser Drink in der Goldenen Bar mit einer Krone aus Orangenschaum serviert – eine molekulare Veränderung, die ein neues Trinkerlebnis bewirkt.

Auszeichnungen

2012 wurde die Goldene Bar von Drinks International London unter die 50 Top Bars International gewählt. 2013 war sie bei den Mixology Bar Awards die Bar des Jahres. 2014 veröffentlichte Klaus St. Rainer “Cocktails – Die Kunst Perfekte Drinks zu Mixen”. Das Buch erhielt 2015 von Edouard Cointreau‘s Gourmand Cookbook Award den Preis für das beste Cocktailbuch Deutschlands und wurde zu den besten drei Cocktailbüchern der Welt gekürt. 2015 wurde Klaus St. Rainer zweimal zum Barkeeper des Jahres ernannt (Leaders of the year, Falstaff magazin), und die Goldene Bar zur Bar des Jahres (Falstaff magazin). Der Gewinner in der Kategorie Barteam des Jahres bei den Mixology Bar Awards 2017 ist die Goldene Bar, München.
Stand: Oktober

Links

Downloads

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Die Goldene Bar
Prinzregentenstraße 1
80538 München

Betreiber:
EPYC GmbH
Geschäftsführer:
Klaus St. Rainer

Firmensitz:
Tuerkenstraße 33
80799 München
Deutschland

Registergericht: Amtsgericht München
Registernummer: HRB 187684

Tel.: +49 89 54 804 777
(keine Reservierung per mail!)
Email: mail [at] goldenebar.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß
§27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 27 347 60 66

Aufsichtsbehörde:
Kreisverwaltungsreferat München

Fotos: Christoph Grothgar & Alescha Birkenholz

Quelle: Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.